So findest Du die passende Ausbildung ohne Mathe

Zahlen, Formeln und Variablen lösen sich auch vor Deinen Augen in einen unverständlichen Zeichensalat auf? Gerade unter Druck stehst Du vor Problemen? Mathe ist für viele Schüler ein Angstfach. Am Ende steht eine 5 im Zeugnis und Du fragst Dich, wie Du eine brauchbare Ausbildung ohne Mathe finden kannst. Auch Eltern sind besorgt, wenn die Mathenote schlecht ausfällt.

Aber keine Angst: Zum einen gibt es sehr attraktive Ausbildungsberufe ohne Mathe, zum anderen ist die Zeugnisnote in Mathematik nicht das einzige, worauf Deine potenziellen Arbeitgeber bei der Vergabe von Jobs achten. Welche Berufe ohne Mathe trotzdem eine tolle Karrierealternative sind, sagen wir Dir in diesem Beitrag. Und zusätzlich gibt Dir SAM wertvolle Tipps, wie Du Deine schlechte Mathenote im Vorstellungsgespräch gut verkaufst.

Ausbildung ohne Mathe – geht das überhaupt?

In Zukunft werden alle Softwareentwickler – wenn in den Nachrichten von der Wirtschaft der Zukunft die Rede ist, dann geht es fast immer darum, dass die Digitalisierung alle Bereiche des Lebens durchdringen wird.

Kaum ein Beruf wird mehr ohne Computerkenntnisse auskommen. Im Umkehrschluss heißt das natürlich nichts Gutes für Dich, wenn Du schlecht in Mathe bist. Aber es gibt auch Möglichkeiten, eine Ausbildung mit wenig Mathe-Kenntnisse zu absolvieren und trotzdem einen interessanten Beruf auszuüben.

Ausbildung ohne Mathe geht, ohne dass vor lauter Zahlen der Kopf schwirrt

Steht die 5 in Mathe im Abschlusszeugnis und es soll trotzdem ein mathematischer Beruf werden, dann kannst Du ein Schuljahr, etwa auf einer Hauswirtschaftsschule, dranhängen – schaffst Du dort eine bessere Note, ist die 5 vergessen. Oder Du überzeugst Deinen Wunscharbeitgeber davon, dass Du trotz schlechter Mathenote die Person bist, die sie suchen. Wie wäre es, wenn Du dem Unternehmen anbietest, zunächst ein unbezahltes Praktikum zu absolvieren? Überzeugst Du, kommst Du Deiner Wunsch-Ausbildung einen Schritt näher.

Aber.. nur weil die Mathenote nicht gut ist, heißt das ja noch lange nicht, dass man kein logisches Denkvermögen hat?

Es gibt viele prominente Beispiele, die das Gegenteil beweisen. Mark Zuckerberg, Steve Jobs und Bill Gates brachen sogar allesamt ihr Studium ab, um ihre inzwischen milliardenschweren Firmen zu gründen. Es gibt sogar drei gute Gründe dafür, dass unterdurchschnittliche Noten auf gewisse Persönlichkeitsmuster hindeuten, die für deine Ausbildung förderlich sind. Klingt verrückt? – Ist aber so!

Welche Ausbildung ohne Mathe ist die Richtige?

Es gibt eine ganze Reihe von Berufen, in denen eine Ausbildung ohne Mathe möglich ist. Aber es geht nicht nur darum, Ausbildungsberufe ohne Mathe zu suchen: Dass Mathe eine Schwäche ist, sagt auch etwas über Deine Stärken aus. Betone bei Deinen Bewerbungen grundsätzlich Deine Fähigkeiten, um Deine Chancen zu erhöhen. Bei der Frage, welche Ausbildungsberufe ohne Mathe für Dich infrage kommen, entscheiden vor allem zwei Aspekte: Was möchtest Du machen und wo kannst Du Dich beruflich weiterentwickeln?

Die erste Frage bei jeder Berufswahl ist die nach Deinen Interessen. Denn beliebig oft wirst Du Dein Profil im Berufsleben nicht verändern. Wenn Du vielleicht 45 Jahre in einem Berufsfeld verbringen wirst, sollte es zu Dir passen und Spaß machen.

Die zweite Frage betrifft Deine Karriereperspektiven: So gibt es in manchen Wirtschaftszweigen Berufe ohne Mathe, die zu besser bezahlten und verantwortungsvolleren Jobs hinführen. Für diese mögen zwar mathematische Fähigkeiten erforderlich sein. Wenn Du Dich aus einer bestehenden Anstellung dafür bewirbst, ist die Mathenote auf Deinem Abschlusszeugnis aber längst Schnee von gestern.

Mit einer 5 in Mathe bewerben – und trotzdem Erfolg haben

Zunächst einmal steht die 5 aber für alle deutlich sichtbar im Zeugnis. Schon die Bewerbung um einen Schülerjob kann sich dann als schwer erweisen. Wie erfolgversprechend ist da eine Ausbildung ohne Mathe-Fachwissen? Bei einigen Ausbildungsberufen ist ohne Mathe tatsächlich wenig zu erreichen.

Du willst dennoch mit Informatik arbeiten? Versuch unter keinen Umständen, die 5 bei Deiner Bewerbung zu verstecken. Dein Zeugnis ist bei jeder Bewerbung erforderlich, weshalb Deine Mathenote für jeden ersichtlich ist. Besser: Geh offensiv mit Deinen schulischen Leistungen um. Suche keine Ausreden, aber mach Dich auch nicht klein. Geh souverän damit um, vielleicht sogar schon im Anschreiben. Zeige, welche einschlägigen Fähigkeiten Du für Deinen Wunschberuf besitzt. Biete an, Deinen zukünftigen Arbeitgeber im Rahmen eines Praktikums von Deinem Können zu überzeugen. Wirst Du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, wirst Du ebenfalls sicher zu Deiner Mathenote gefragt werden.

Eine Ausbildung ohne Mathe ist möglich

Ganz wichtig: Sei weder defensiv noch aggressiv. Die 5 steht da, das musst Du akzeptieren. Aber Du bist mehr als Deine Mathenote und besitzt vielleicht alle anderen Fähigkeiten, die Dein Arbeitgeber sucht. Kurz: Wenn es mit einer 5 in Mathe keine Ausbildung ohne Mathe sein soll, dann betone die Fertigkeiten, mit denen Du Defizite in Mathe aufwiegen kannst.

Mit SAM zur passenden Ausbildung ohne Mathe

Berufe ohne Mathe gibt es wie Sand am Meer. Selbst dann, wenn „durchschnittliche Rechenkenntnisse“ gefordert sind, geht es manchmal um nicht mehr als die Fähigkeit, ein paar Zahlen zusammenzurechnen. Bei SAM findest Du zahlreiche spannende Stellen für Deine Ausbildung ohne Mathe. Bewirb Dich bei uns und schau Dich in unserem Angebot um.

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder einen Schülerjob? Dann bist Du bei uns genau richtig!

Du weißt noch nicht, welcher Beruf zu Dir passt und welche Ausbildung Du machen willst? Dann mache jetzt den Karrieretest und erfahre, welcher Beruf ideal für Dich ist!